Patenhunde aus Rumänien

Seit vielen Jahren nehmen wir polnische Hunde auf. Wir suchen für sie ein eigenes Zuhause, oder wenn eine Vermittlung nicht klappt, dürfen sie bei uns bleiben.
Ich ( Anja ) habe Tierschutzkollegen von den Saving Angels Deutschland kennengelernt. Sie helfen in Rumänien. Sie arbeiten vor Ort mit einer sehr engagierten Tierschützerin zusammen. Ich wusste, das die Zustände in Rumänien schlimm sind, aber das es so schlimm ist war auch mir nicht klar. Das öffentliche Shelter in Targu Jui wird auch Hölle genannt. Nachdem ich einige Videos gesehen habe, wusste ich, da müssen wir wenigstens ein wenig helfen. Wir werden hier keine Bilder von dort veröffentlichen. Die Hunde leben dort unter schlimmsten Bedingungen. Kein Tageslicht, Holzpritschen ohne Decken oder Stroh zum Liegen, keine Zuwendung, keine medizinische Versorgung..........
Wer mehr wissen möchte, die Saving Angels geben gerne Auskunft.

Es ist schwer, von dort einen Hund zu holen. Die Kosten betragen pro Hund 390,- € ( Impfung, Snap-Test, Kastration, Bluttest, Transport ). Wir sammeln, und immer wenn genug Geld zusammen gekommen ist, kann eine arme Seele kommen.

Hier stellen wir euch die Hunde vor, die von dort gekommen sind. Teilweise sehr ängstliche, aber liebe und freundliche Tiere.
Die Hunde in Rumänien würden sich über eine Spende für die nächste arme Seele freuen.

" Sam " stammt aus einem schrecklichen Shelter in Rumänien. Viele Jahre hat er dort irgendwie überlebt. Bis er sich aufgegeben hat. Genau zu dieser Zeit lernte ich die Saving Angels kennen und bot ihnen für Sam einen Platz bei uns an. Mir wurde gesagt niemand könne ihn anfassen und er würde knurren.
Nach kurzer Zeit bei uns war er wie ausgewechselt. Ein fröhlicher Bursche. Fremde Menschen machen ihm allerdings noch Angst. Ich kann ihn mittlerweile streicheln und mit ihm spazieren gehen. Er ist ein toller Kerl.

Paten:
Gerd Sch.

Wenn auch Sie für Sam eine Patenschaft übernehmen wollen, klicken sie bitte hier.

Oma " Rosie " hat viele Jahre in einem rumänischen Shelter ausgehalten. Vor wenigen Wochen kam sie zu uns. Wir haben gleich gesehen das ihr linkes Auge nicht in Ordnug war. Die Untersuchung ergab Augendruck von 45 %. Ab 15 % wird es schmerzhaft.
Außerdem waren die Zähne in einem schlimmen Zustand und sie hatte Demodexmilben.
Was muß das Ömchen für Schmerzen gehabt haben.
Das Auge wurde entfernt, die Zähne gemacht und es gab Medizin gegen die Milben. Nun blüht die Rosie wieder auf.
Sie kommt super zurecht und genießt es vor dem Ofen zu liegen.

Paten:
Margit u. Horst B..

Wenn auch Sie für Rosie eine Patenschaft übernehmen wollen, klicken sie bitte hier.

" Andy " sollte eigentlich eine Sandy sein!!! Er  kam aus einem furchtbaren rumänischen Shelter  mit seiner Freundin Tessa zu uns. Andy ist ein fröhlicher verspielter Kerl. Er kommt super im Rudel zurecht und bringt durch sein fröhliches Wesen die anderen Hunde dazu mit ihm zu spielen.

Danke an die Spender die seine Ausreise ermöglicht haben. So konnte wieder ein Hund diese Hölle verlassen.

" Simba " kommt aus der Smeura und ist schon ein Senior.
Er blüht richtig auf, genießt es auf der Wiese in der Sonne zu liegen und mit den Hundekumpels zu rennen und zu toben.

Über Paten würde er sich sehr freuen.

" Smilla " kommt aus einem  furchtbaren Shelter in Rumänien. Sie ist eine ältere und ängstliche Hündin. Anfassen geht nur vorsichtig. Sie braucht Zeit um Vertrauen zu fassen. Diese Zeit bekommt sie bei uns. Wir über ihre weitere Entwicklung berichten.

Danke an Jessica R. und Anja Sch. die ihre Ausreise bezahlt haben, ihr diesen schönen Namen gegeben haben und eine Patenschaft übernommen haben.

Update 18.04.21:
Die Hundedame wird mutiger und traut sich jetzt auch auch mal raus. Man darf nicht vergessen, dass sie viele Jahre kein Tageslicht gehabt hat und nichts kannte. So langsam genießt sie es, mit den anderen Hunden draußen die Wiese zu erkunden.
Wir freuen uns über jeden kleinen Fortschritt.

Paten:
Jessica R.
Anja Sch.

Viele , viele Jahre hat " Tessa " in Rumänien in dem schlimmen Shelter von Targu Jiu irgendwie überlebt. Nun hatte sie Glück. Sie kam zu uns ins Tierparadies. Tessa ist eine betagte alte Lady und blüht langsam auf. Sie schmust und kuschelt gerne, genießt es in der Sonne zu liegen und liebt Menschen und alle ihre Hundekumpels. Auch ihre Hundefreundin Sandy durfte zu uns ausreisen.

Danke an die Spender die ihre Ausreise bezahlt haben.

Paten:
Monika H.

" Mara " ist noch unsicher und vorsichtig.
Aber ab und zu tobt sie durch den Garten und lässt sich ein wenig streicheln.

Paten:
Solveig T.
Jessica R.

" Piet " hatte eine lange und offene entzündete Wunde am Schwanz. Er musste amputiert werden. Piet hat Arthrose und Spondylose im ganzen Rücken Nun bekommt er Schmerzmittel. Was muss der arme Kerl für Schmerzen gehabt haben.

Paten:
Andrea M.
Solveig T.

" Rusty " lebte 9 Jahre in der Hölle.
Er hatte aufgegeben und sich zum Sterben hingelegt. Da er sich nicht anfassen ließ, hatte er keine Chance auf eine Vermittlung.
Bei uns ist er aufgeblüht, und er mag es schon ein wenig, wenn man ihn streichelt. Es ist herrlich zu sehen, wie er dann strahlt!

Paten:
Anne W.

 

Wenn sie Charlie unterstützen wollen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Unser kleiner " Fiete " lebte lange in Rumänien in einem Shelter (Tierheim). Die Zustände da sind furchtbar. Wenig Platz, kalt, keine tierärztliche Versorgung und keine menschliche Zuwendung. Er liebt es gekrault zu werden und in einem warmen, weichen Bettchen zu schlafen. Fiete hat Nierenprobleme und bekommt ein Spezialfutter.

Wenn auch Sie für Fiete eine Patenschaft übernehmen wollen, klicken sie bitte hier.

Paten:
Christiane Sch.